Sonntag, 31.1.2010, 17:16 – was ein Tag…

Mein Tag: kurz vor 10 los zur Arbeit, bis 12 in de Toddlersschool gewesen. In der Mittagspause Visa-Kram erledigen, aber VisaCard vergessen. Nach Hause, VisaCard holen. Zur Uni. Dort ganzen Schriebs geholt, kopiert, zurückgebracht. Zum Immigration Office gefahren. Dort festgestellt, dass mir der ATM kein Geld gibt (ich brauche 20 000 für das Visum). Also zur New Road gefahren. Dort am dritten Automaten Geld bekommen. Wieder zum Immigration Office. Unfall gehabt, Motorradfahrer mit voller Wucht hinten rein gefahren. Bei ihm alles ok, bei mir ein Platten. Beim nächsten Motorradshop aufgepumpt, bringt nichts, Reifen und Schlauch kaputt. Zum Asan Tole gelaufen, denn in der Innenstadt gibts keine Fahrradläden (s.o.). Dort nach langem Suchen und Fragen einen gefunden, der hatte keine Zeit. Anderen gesucht, gefunden. Nettes Gespräch, soweit es ging, auf Nepali gehabt. 440 Rupien für neuen Schlauch und Reifen bezahlt. Wieder zum Immigration Office, die erstaunlicherweise um halb 4 noch offen hatten. Zeugs ausgefüllt, endlose Kopien abgegeben und noch kein Geld bezahlt… Über Chhetrapati nach Hause gefahren, 2 Donuts, 2 Kilo Äpfel und 1 Kilo alleralllerallerbestengenialste Weintrauben gekauft. Geduscht, eben Besagtes gegesssen und Blogeintrag geschrieben. Puuuuh.

Der Abend im House Of Music war übrigens toll. Simrik (die besagte Band) hat toll gespielt und es gab noch eine zweite Band, mit dem grandiosen Namen: ALT F4. Die waren toll. ganz anders, aber agressiver und lauter und tanzbarer. Aber hier tanzt ja keiner. Und das House Of Music hat mich sehr an Jugendklubs bei uns oder die Kiste erinnert. Sehr nett =D
An alle, die bei dem Bandnamen ALT F4 nicht gelacht haben: drückt die Tastenkombination mal =)

Advertisements

3 Kommentare zu „Sonntag, 31.1.2010, 17:16 – was ein Tag…

  1. hallo Kindilein, mein Meinung zu den Betonarbeiten. Klingt ok, in Deuschland hätte man das Gerüst vor der Betonierung ausgerichtet und dann die Löcher mit Beton verfüllt, denn der Beton soll mit (bei dir Gerüst) eine Verbindung eingehen. Wenn es zwischendurch bewegt wird ist die Verbindung nicht so gut. Hast als Bauleiter aber gute Arbeit geleistet. Praktikanten, die Bau Ing werden wollen, können das auch nicht besser.
    Ich bin stolz auf Dich, Gruß Papa

  2. Hey, ich habe die lösung für deine farbwechselnde kelle gefunden, da hätte ich eigentlich auch gleich drauf kommen können.
    Also Rotkohl ist ein universalindikator, das heißt er zeigt durch farbveränderung sowohl saure als auch basische lösungen an.
    Im neutralen ist die rotkohllösung blauviolett.

    Beim Wäschewaschen hast du ja waschmittel im wasser, also tenside. Man sagt ja auch Waschlauge dazu, also ist das waschwasser basisch.
    Wenn du nun mit deiner rotkohlkelle in deiner wäsche rumrührst dann färbt sich der rotkohlindikator grün, weil er die basische lösung anzeigt.
    Ich schätze deine waschlauge dürfte einen pH-wert von 11 haben.

    Du kannst ja mal zitronesaft über deine kelle schütten, dann müsste sie schön rot werden^^

    LG, ich drück dich,
    Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s