13.2.2010, 12:10 – Gestern war Shivaratri!

Oder Mahashivaratri – die große Nacht des Shiva. Es ist eines der allerwichtiges Feste im Hinduismus und ist, wie am Namen schon zu erkennen, Shiva gewidmet. Ich hab sogar gehört, dass es sein Geburtstag sein soll. Wir (die gesamte WG und Pierre und Milena) waren mit einem Freund von Michi verabredet, um uns erst die Militärparade vom Postdach aus anzusehen und danach gemeinsam zum Pashupatinath-Tempel zu fahren. Wir kamen, leider zur Parade zur spät (also so traurig bin ich jetzt darüber auch nicht) und sahen dadurch nur noch die riesigen Transporthubschrauber und auch kleinere Hubschrauber mit netten Manövern zur Machtdemonstration. Dann machten wir uns auf zum Busbahnhof, um einen Bus zum Pashupatinath-Tempel zu erwischen, die aufgrund der vielen pilgernden Leute (sehr, sehr viele Inder) noch überfüllter als sonst waren. Im Bus mussten wir stehen, ich passte ein Glück noch von meiner Höhe her rein, Pierre und John hatten da mehr Probleme… Trotzdem war diese Busfahrt meine unangenehmste überhaupt, weil ich irgendwann feststellen musste, dass – und wie drücke ich das jetzt für einen Blogeintrag aus ? – sich 2 Männer rhythmisch mit ihren Geschlechtsteilen an mir rieben. Ja, gut ausgedrückt. Ihr könnt euch vorstellen, wie ich das sonst sagen würde… Ich konnte ein Glück noch ein Stück Richtung Pierre fliehen, so dass ich dann nur noch einen Kerl hinter mir hatte, den ich mit meinem Ellenbogen einigermaßen auf Abstand halten konnte. Es gibts ja das Gerücht, dass Inder in dieser Hinsicht um Längen schlimmer als Nepalis sind, und bisher hat sich das für alle Leute, die schon beide Länder besucht haben und mit denen ich geredet habe, bestätigt. Ich sag jetzt einfach mal, dass das Inder waren. Die netten Nepalis machen das nicht. So. *kotz*  Am Fuße des Berges oder großen Hügels angekommen, auf der der Tempel teilweise ist, mussten wir noch ein ganz schönes Stück laufen. Achja, es regnete übrigens mal wieder… Es standen bei so einem riesigen Fest natürlich trotzdem überall Essensstände rum und die Pakhoras waren echt lecker, aber die Samosas waren absolut schlecht… Wir sind dann keinen offiziellen Weg hochgegangen sondern einen Matschpfad, der teilweise sehr steil anstieg und auf dem mensch wegen dem Regen sehr leicht ausrutschen konnte. Ab diesem Punkt roch es überall nach Gras, denn Shiva ist ja der Gott, der Gras geraucht hat, und auch die Sadhus, die Anhänger Shivas, rauchen ja ne Menge und als einzige legal. Nur gestern „durfte“ jeder rauchen. Oben auf den Hügel angelangt, fanden wir erstmal eine riesige Traube an Menschen vor, die sich alle um 3 Jungs gescharrt hatten, die akrobatische Kunststücke aufführten. Und zwar wirklich gute, besser als bei uns im Zirkus! Und der Kleinste war ein richtiger Showmaster, voll gut! In unseren Köpfen bleibt dann nur immer der Zweifel, ob die Jungs das Geld, was sie dort verdienen, behalten können oder an eine Art Zuhälter abgeben müssen… Weiter gings. Richtung eigentlichen Pashupatinath. Auf dem Weg dahin verloren wir uns teilweise, denn es waren wirklich Tausende Menschen! Michi und ich blieben allerdings zusammen und das war auch ganz gut so. Wir hatten gar nicht mitbekommen, was da in der Masse gerade abging, nur das die Leute hin und her rannten, schrien (aber eher auf belustige Weise), irgendwas riefen und jubelten. Wir stürzten uns also in die Menge und irgendwann sahen wir, wer dort diese Aufruhr veranstaltete: ein Schwarzmagier! Die bekommt sonst nicht so oft zu Gesicht, wenn dann beim Pashupati, weil sie angeblich das restliche Fleisch von den dort verbrannten Leichen essen. Dieser Schwarzmagier also, in dunkelbraun gekleidet, mit viel Asche im Gesicht und sehr grimmig schauend, hatte einen so 2 bis 3m langen fast faustdicken Stab aus Holz oder Bambus. Die Leute schienen sich einen Spaß daraus zu machen, ihn zu ärgern und warfen mit Wasser gefüllte Plastikflaschen nach ihm, die er er sofort mit noch mehr Wucht zurückschmetterte, wenn nicht gleich mit seinem Stock in die Menge schlug. Ja, und wir waren mittendrin. Es ist schon spaßig, man guckt immer wo er gerade ist und wenn er kommt, rennt man weg. Irgendwie wie früher, wenn man als kleines Kind mit Papa gespielt hat^^ In der sehr gedrängten Menge war ich natürlich mal wieder ein gefundenes Begrapschopfer, aber diesmal hab ich von einem die Hand an meinem Arsch zu fassen gekriegt und ihm den Daumen umgedreht. Ja, es hat geknackt. Der wird sichs wohl merken. Gesehen hab ich den Kerl ja nicht, die Hände kamen ja von überall. Ein Glück kennt man dieses Hinundhergerenne in Mengen durchs Pogen und Moshen und ist darin geübt. Und hat dazu noch Westlergröße =D Irgendwann sind Michi und ich dann doch vor dem Schwarzmagier abgehauen und haben die anderen sogar wiedergefunden. Kurz danach kam dann auch die Polizei, die mit den Schwarzmagier so gar nicht nett umging… Wir haben uns dann oben auf eine Bank gesetzt (ja, die hatten Bänke!!!) und erstmal Pause gemacht und den Tempel beobachtet. Boa, so viele Leute da waren wirklich sowas von breit… Einer saß ne halbe Stunde neben uns und grinste uns mit roten Augen unentwegt an. Ein wenig später sind wir dann wieder gegangen, aber der Rückweg ging direkt durch die Tempelanlage, auch an einer Leichenverbrennung vorbei. Hinterm Tempel wars auf einmal viel bunter und lauter mit Tanzaufführungen usw. Und man konnte offen an der Straße Gras kaufen. Da saßen Menschen mit nem Haufen Gras vor sich, größer als ein Kasten Bier. Achja, viele Nepalis standen am Tempel an um reinzukommen, aber irgendwann standen sie nicht mehr fein in einer Reihe an, sondern hatten eine recht große Traube gebildet. Das gefiel der Polizisten der Armed Police Force so gar nicht und wie löst man das Problem? Richtig, Polizeigewalt. Kloppen wir ein bisschen mit unseren Bambusstöcken auf die Menschen ein, dann regelt sich das von ganz allein. Wir standen echt nur fassungslos da und konnten das gar nicht glauben. Hatten uns zur Sicherheit kurz hinter ein Gitter verzogen, man weiß ja nie.

Wir waren dann noch indisch essen und für den Abend hatten wir von Rike Freikarten für ne Party im 1905 bekommen. Hatten also nen sehr schönen Tag, Abend und Nacht =D Und heute Abend sind wir bei Sushila zum Essen eingeladen, das ist das verspätete Weihnachtsessen, was sie uns machen wollte. Wird bestimmt voll lecker!

Ich werde dann jetzt mal aufstehen, es ist mittlerweile 13:30 Uhr ;D

PS.: Ich wollte euch doch mal unseren Stromplan geben: Die Zeiten sind übrigens die Stromausfallzeiten.
Sonntag: 10-13, 18-23
Montag: 3-9, 12-17
Dienstag: 3-8, 12-18
Mittwoch: 5-11, 13:45-21:45
Donnerstag: 6-12, 14-19
Freitag: 8-14, 16-21
Samstag: 9-15, 17-22

Achja, noch was: Mein Zwischenseminar ist doch in Bangalore und so wie es aussieht, wissen wir immernoch nicht, ob wir Flüge buchen sollen, oder nicht, und ob via die überhaupt bezahlt. Im Moment sieht der Plan so aus: Das Seminar ist ja vom 13.03.10 – 20.03.10, daher werden Milena und ich (und vllt auch noch Kilian) schon am 1.3. losfahren. Ne halbe bis ganze Woche brauchen wir mit Zug sowieso nach Bangalore und dann kann man das doch gleich ein bisschen ausweiten. Wir werden über Varanasi fahren und dort auch ein paar Tage bleiben, weil die Mira auch gerade da ist! Varanasi!!! Joa, und dann mal weitergucken. Hauptsache wir kommen in Bangalore an und zurück kann man dann ja vllt mitm Flugzeug. Oder über Delhi? Mal gucken =D

Advertisements

Ein Kommentar zu „13.2.2010, 12:10 – Gestern war Shivaratri!

  1. ach ja, die netten inder wieder, die sind natürlich wieder schuld^^ kann auch sein das sich deine geliebten nepalis an dir geschupper haben, das ist bei großen ansammlungen und so einem fest wie shivratri keine sltenheit. da hilft nur daume verdrehen^^ oder in die eier hauen. wenn holi is rate ich dir davon ab raus zu gehen, die reißen dir die kleider vom leib, is in varanasi auch passiert. such die lieber einppaar leute und feier mit denen^^ ahoi und viel spaß noch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s