Samstag, 05.03.2010, 19:46 – Ich bin in Varansi!

Ich bin da! Nach über 24h Fahrt und viel viel Anstrengung sind wir endlich da. Inklusive einer bösen Überraschung: Der Bildschirm meinem Laptos hat nen Sprung gekriegt und oben recht mittig ist jetzt ein 8cm² schwarzer Bereich. Plus ein paar Pixelfehler in der Mitte… Scheiße… ja, ich weiß, selber Schuld, wenn ich ihn mitnehme. Aber ich hab ihn ganz in die Mitte des Rucksacks ganz doll gepolstert eingepackt!… Und wir wollten ja auf dem Zwischenseminar Fotos gucken und meine ganzen Abrechungen sind auch hier drauf.Ich kann trotzdem noch mit ihm arbeiten und die Stelle ist jetzt nicht die Schlimmste, weil da eigentlich nie wichtige Schaltflächen sind. Muss wohl bis Ende des Jahres noch halten. Ich weiß nicht, ob ich den in Nepal reparieren lassen könnte… Auf jeden Fall werde ich mir erstmal ne neue externe Festplatte besorgen, damit ich die Daten sichern kann. Auf dem Weg nach Varanasi ist mir ürbigens auch och aufgefallen, dass meine Kamera kaputt ist… ARGH! Doof doof doof! Die fährt nicht mehr richtig raus, weswegen die Bilder nicht mehr scharf werden…

Aber nun erstmla zur Reise hierher. Wir haben uns um 06:30 an den Buddhastatuen bei Swayambhu getroffen um von da aus einen Microbus zum Busbahnhof zu nehmen, Dort suchten wir den Ticketschalter, holten unsere schon reservierten Tickets ab und suchten den Bus. Dieser fuhr ein wenig verspätet los, aber das ist ja klar. Vor Kilian und mir saßen zwei Franzosen, die einfach nur wie Frodo und Legolas bzw ihre Schauspieler aussahen^^ Der Bus fuhr Richtung B…, zumindest zur Grenzstadt. Da nahmen wir uns dann kurz einen Microbus, sind bis vor zur Grenze, einmal ins Nepali Immigration Office für den Ausreisestempel, dann einfach über die Grenze laufen und dann zum indian Immigration Office für den Einreisestempel. Und nein, alles ist viel kleiner als man denkt, und das Indian Immigration office war nur einer der vielen kleinen Shops an der Seite. Sobald wir in Indien waren, war es auch anders. Alle Leute haben probiert und ihre Taxis anzudrehen, wir dagegen haben aber den Bus gesucht. und gefunden, jedoch war der Ticketverkäufer so dermaßen schlecht gelaunt + Arschlochfaktor, dass der uuns richtig angeschrien hat und wir Angst hatten, dass der Kilian gleich eine knallt. Im Endeffekt musste wir zu sechs auf der hintersten Bank im Bus sitzen. Dieser Bus brachte uns dann für 60 Rupien (aber ab jetzt indische: 100R = 1,6€) nach Gorakhpur, der Ort, an dem unser Zug abfahren sollte. In Gorakhpur kamen wir so 20:30 an, da könnt ihr euch denken, wir lang wir in den ganzen Bussen saßen… Dann war es natürlich auch noch ein Akt, herauszufinden, wo unser Zug und um welche Uhrzeit wirklich abfuhr. Aber Kilian, unser Mann, hats geschafft. Milena und ich sind hier in Indien eh seine kleinen Schwestern oder seine Frau, wenn wir nur zu zweit unterwegs sind. Also waren wir erst noch essen, lustigerweise war dort ein Nepali Kellner, so dass sich Kilian super unterhalten konnte. Denn Hindi ist halt echt… ansders. Wir verstehen kein Wort und die Leute verstehen uns auch nicht. Um 23:10 nach indischer Zeit fuhr unser Zug los und wir hatten ja ein Glück Karten für die Sleeperclass, was eine sehr gute Entscheidung war. Liegen, auf denen man mit dem eigenen ackpackerrucksack lag und dazu noch mit sonem ekelhaften Plasttiklinoliumzeugs bezogen… Egal, man konnte schlafen. Um ca 07:30 morgens fuhren wir dann in Varanasi ein!
In Varanasi sind wir zusammen mit 2 Däninnen zum Guesthouse gefahren, mit einer Autorikscha. Selbstverständlich wurden wir erstmal zu anderen Guesthouses gebracht, da dort die Taxifahrer Provision kriegen. In unserem Wunschguesthouse waren allerdings nicht mehr genug Betten frei, so dass wir jetzt hier in einem anderen Guesthouse sind, 250R die Nacht für 3 Leute. Eigenes Bad und Dachrestaurant mit Hammerblick auf den Ganges! Nach dem Frühstück bin ich mit Kilian erstmal allein losgezogen, die Ghats entlang gelaufen (also am Ufer des ganges, die ganzen Treppen, die dort hineinführen und die Verbrennungssteellen entlang) und ziemlich vielen Leichen begegnet. Und diese Schweiß Hitze!!! Gott, ist das heiß! Googelt mal unser Wetter, dass muss ordentlich über 30°C liegen… Ich habs kaum ertragen, also hautmäßig und wir sind dann durch die schattigen Gassen zurückgelaufen.
Dann hab ich erstmal einen Teil dieses Blogeintrags geschrieben und hab geschlafen. Und geduscht natürlich.^^
Eben haben wir Abendbrot gegessen und morgen – mal sehen. es ist einfach scheiße heiß, wohl mittags bis 37°C…
Ich hab grad so mittelmäßige Laune: Haut scheiße, Laptop kaputt, Kamera kaputt – aber hey, ich bin in Varanasi!

Advertisements

2 Kommentare zu „Samstag, 05.03.2010, 19:46 – Ich bin in Varansi!

  1. hach, schönes varanasi und schönes indien. will auch wieder. muss so gegen 38 grad warm sein glaub ich. aber pass auf mit der haut, nicht dass das wieder schlimmer wird. und mach dich darauf gefasst dfass es in südindien in ten tiefebenen nboch heißer wird, zumal es ja langsam sommer wird. hab dich lieb!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s