3 Blogeinträge auf einmal

Montag, 26.4.2010 – 10:29
Nach Regen kommt auch wieder Sonne. Den Spruch sagt man immer Leuten, bei denen es gerade nicht so gut läuft. Daraus leitet sich aber irgendwie auch ab: Nach Sonne kommt auch wieder Regen. Genau das dachte ich mir auch schon, als es mir letzte Woche sooo gut ging, denn irgendwas musste ja kommen. Kennt man ja. Und jetzt ist alles da. Erstens: ich hab ne Erkältung. Gut, das kommt vor, aber stört doch ziemlich, so bei 30°C. Und jetzt kommt der Rest: Kamera geklaut, ja, genau die, die mir meine Eltern gerade mitgebracht haben. Ganz toll. Eigentlich hatte ich vo, das gar nicht zu erzählen und einfach genau diese Kamera wiederzukaufen, so dass meine Eltern das niemals mitbekommen würden und ich denen das erst in 10 Jahren erzähle. Und weiter geht es damit, dass vorgestern Abend ich dachte, ich hätte auf nem Konzert auf ner Wiese auch noch meinen Schlüssel verloren, was ein Glück dann nciht so war. Und zum Abschluss wurde jetzt auch noch mein Fahrrad geklaut… Mein Regenbogenfahrrad!!! Wer klaut das bitte? Erkennt man doch sowieso sorfort überall! Das kotzt mich sowas von an! Sollte ich jemanden auf diesem Fahrrad sehen, der kann was erleben. Dazu hatte ich mir erst vor einer Woche ein Fahrradkörbchen für vorne gekauft, das war voll toll und voll teuer… ARGH! Daher fahre ich jetzt nochmal zur Polizei (war gestern schon dort) u ne Kopie von meinem Reisepass abzugeben, weil die dann angeblich erst was machen. Ich glaub nicht, dass die überhaupt was tun. Wäre eine zeimliche Überraschung, wenn doch, aber ich bezweifle es schon stark. Das eigentliche, was mich so richtig ankotzt, ist, dass ich gerade nicht im Geld schwimme und Kamera und Fahrrad und Festplatte (achja, die hat sich auch verabschiedet, also meine Externe) ein recht großes Loch in mein Portemonaie reissen. Gut, ich hau dann jetzt ab. Bis denne, Laura

Mittwoch, 28.4.2010, 23:42 – und nach Regen kommt auch wieder Sonne
Muss ja auch sein, nicht wahr? Nach den ganzen finanziellen Schlägen mitten in die Fr***e, ist jetzt mal wider alles ok. Ich hab meine neue Kamera, diesmal in grün, wäre also meinen Eltern doch aufgefallen. Sogar Papa^^ Ansonsten ist Arbeit gerade echt schön. Ich schaffe es schon seit ein paar Tagen meinem Boss nicht über den Weg zu laufen, das macht es sehr angenehm. Es sind ja grad fast alles neue Kinder in der Toddlers School und da hat man ordentlich zu tun, denn da merkt man erst, was die davor schon alles konnten und was die Neuen jetzt noch lernen müssen. Zum Beispiel, dass man von einer Banane auch abbeißen kann und sich nicht die halbe in den Mund stopft, damit dann 90% wieder aus dem Mund herausquellen. Oder sie müssen lernen, dass man die anderen Kinder nicht von der Rutsche schubst. Ich sag euch, dass kann ein Gejammer werden, wenn man da konsequent ist! Ein Kind (ich weiß den Namen noch nicht) schubst für sein Leben gerne und normalerweise heb ich es, wenn es das macht, einfach von der Rutsche und es darf sich wieder hinten anstellen. Somit kommt es manchmal höchtselten zum Rutschen. Und ich sag ihm natürlich, dass gerade gar nicht gut war. Letzens hat dieses besagte Kind jedoch meine kleine Susmeta runtergeschubst und die Kleine war so verängstigt, dass sie angefangen hat zu weinen. Da meinte ich, dass besagtes Kind sich doch zu entschuldigen habe, denn schubsen tut man nicht und wenn ein Kind dann noch weint, is es umso schlimmer. Es hätte nur „Sorry.“ sagen müssen. Aber nein, besagtes Kind sträubte sich geschlagene 30 Minuten, in denen es nicht rutschen durfte (es sollte ja erst sorry sagen), ich musste es also festhalten, wieder wegzerren, runternehmen, wegtragen und im Endeffekt sogar die Rutsche auseinander bauen. Und dieses Kind ist immer so, wenn es seinen Willen (so unnötig und klein er auch sein mag) nicht bekommt, wird losgeblaht. Und zwar richtig und lange. Und da lenkt auch nichts von ab… Gestern war es die Knete… Und generell ist es das nicht-bei-laura-auf-dem-schoß-sitzen-dürfen. Da gibts ganz schnell ein Böckchen. Dabei darf in der Cirle Time niemand bei mir auf dem Schoß sitzen. Meistens schnappt sich dieses Kind dann einen Platz direkt neben mir, aber ist halt so ablenkbar, dass es uch mal zwischendurch wegrennt um irgendwas zu machen und in dieser Zeit schnappt sich natürlich ein anderes Kind den Platz neben mir. Tja, da hat man halt Pech gehabt, wenn man wiederkommt. Platz besetzt, also wird geheult und geschlagen usw.
Vor ca 2 Wochen habe ich die ersten 1.Mai-Maoisten-Plakate gesehen. So richtig freudig aggressiv, und das schon auf den Plakaten. Für gewöhnlich wird hier nichts mit Postern angekündigt, sondern mit Radio, daher fand ich das schon ein wenig verwunderlich. Nach meinen Informationen, solte bis Ende April eine neue Verfassung verabschiedet oder vllt auch nur ausgearbeitet werden, aber das wird wohl bis dahin nicht geschehen sein und daher wurde großer Bandha angekündigt. Zeitlich bisher unbegrenzt. Die Maositen haben auch schon seit Wochen Menschen auf dem Land in Dörfern und Lagern ausgebildet (angeblich Selbstverteidigung) und angeblich werden im Moment alle möglichen zur Verfügung stehenden Polizisten und Soldaten ins Kathmandutal geschickt, um alles im Zaum zu halten. Wir könne uns also auf so einiges gefasst machen. Die letzten 3 Tage war sch0n Education-Bandha, gestern war Newaari-Bandha. Wir müssen also so langsam Lebensmittel einkaufen: Reis, Kartoffeln, Zwieben, Knoblauch, Wasser, Wasser, Wasser, noch ein bisschen Obst und vllt Kürbis oder so, das hält sich schön lang. Denn die Preise werden extrem ansteigen, weil ja eigentlich nichts mehr verkauft werden darf. Außerdem sind die Importe ins Tal so gut wie unterbunden, wodurch ein ziemliches Versorgungsproblem entstehen kann. Den längsten Bandha, den es mal gab, war 21 Tage. Das fänd ich schon sehr heftig. Einige der Freiwilligen denken darüber nach, einfach am 30.4. wegzufahren. Aber über ne Woche in Pokhara zu versauern, darauf hätte ich jetzt keine Lust. Wir werden sehen.
Insofern es möglich ist, werde ich euch berichten, irgendwelche Möglichkeiten wirds schon geben.
Bis die Tage, eure Laura

Donnerstag, 29.4.2010, 16:32 – LIla, Rot und Durchsichtig bis Braun
Das sind die Farben des heutigen Tages. Das Durchsichtig bis Braun bezieht sich auf den Regen. Gerade eben ging das los, und zwar mit Tropfen, die auf dem Boden einen über 5cm breiten nassen Fleck ergeben. Die Größe muss so ein Regentropfen  erstmal hinkriegen! Eigentlich wollte ich gerade zum Optiker (wollte heute vor 6 Uhr für nen Sehtest vorbeikommen), aber jetzt regnet es und dazu ist aufgrund des Regens auch noch der Strom ausgefallen. Nicht planmäßig. Soweit ich weiß, ist dieser Optiker im gleichen Strombezirk wie ich, also wird bei ihm wahrscheinlich gerade auch kein Strom sein. Es regnet also gerade in Strömen, wie aus Eimern, man sah noch die ersten 5 Minuten Menschen sehr viel schneller laufen oder fahren um schnell nach Hause zu kommen, der Rest verkroch sich augenblicklich in Shops, Local Restaurants und Wohnungen. Ich war ein Glück nur noch ein paar Meter von Zuhause entfernt. Nun hab ich noch geduscht (direkt dabei ging übrigens das Licht aus, ganz toll).
Auf dem Nachhauseweg bin ich logischerweise in die Innenstadt gekommen und traf mal wieder auf eine Demo. Ich dachte ja, dass das erst übermorgen losgehen würde, aber falsch gedacht. Diesmal rannten ungefähr 2000 Maoistenanhänger mit einigen Fahnen und Tüchern um Kopf und Schulter in 2 Reihen im Joggingtempo um den Ratnapark. Auf einmal waren die da! Die haben damit echt alles zum Stillstand gebracht. In der MItte, zwischen den Parks, zu dem auch der Ratna Park gehört, hatten sie bereits angefangen eine Bühne (mit rotem Banner und Co) aufzubauen ud davor standen gemalte Bilder. Diese sahen ungefähr genauso aus, wie die russischen Poster, die wir uns in Geschichtsbüchern angucken durften. Sehr viel Rot ein weißer Stern und eine weiße Sichel.
Und nun noch Lila. Hier gibts Bäume, die blühen lila, und zwar nur lila, denn die haben im Moment nicht mal Blätter. Und von diesen Bäumen gibt es verdammt viele. Besonders in der Innenstadt. Das sieht soooo schön aus! Und wenn dann irgendwo eine Stelle ist, wo nicht so viele Menschen immer runlatschen, dann sieht das noch schöner aus, wenn diese ganzen Blütenblätter auf dem Boden liegen. Ist übrigens so eine Art Lavendellila. Haaaach *_____*
Heute wäre also eindeutig ein Tag für Fotos gewesen. Aber meine neue Kamera ist noch nicht aufgeladen und mein Handy war alle. Tja. Der Regen hat ürbigens schon aufgehört. Man sieht wieder Menschen draußen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s