Und ja, es wird noch schlimmer.

Ich habe gerade weiter aufgeräumt und saubergemacht, als Angela mal kurz weg war um dann plötzlich in die die Todderls School zu stürmen und mir zusagen, dass bla, blubb, dings und oinks gerade adoptiert werden. Ich hatte die Namen in dem Satz, dessen Bedeutung in dem Moment wichtiger war, nicht wirklich mitbekommen, kriegte es aber auch erst nach ein paar Momenten hin, sie zu fragen, wer es denn sei, weil mein Englisch einfach weg war. Shanti, Anjaan, Umanga und Susmeta. Ich ließ den Teppischkleber einfach stehen und rannte nach oben in Rabins Büro und dort standen auch schon die neuen Eltern mit ihren neuen Kindern aufm Arm. Hart, sehr hart für mein Herz. Und noch erdrückender für meine Tränendrüse. Ich hab diese Kinder seit rund 8 MOnaten um mich, nahezu täglich. Anjaan aus meiner früheren Toddlers Gruppe hats ganz gut getroffen, der hat jezt ne große Schwester, die muss so 7 sein (er ist 5). Umanga (3 Jahre) aus meiner aktuellen Toddlers Gruppe hat anscheinend auch ganz nette Eltern, die Mama mag er aber noch nicht so, will dann aber zum getröstet werden zum neuen Papa auf den Arm, das ist gut. Und Susmeta (3 oder 4 Jahre), mein kleiner Liebling. Sie kam erst im Januar oder so zu Bal Mandir, hat die ersten Wochen nicht gesprochen, gelächelt oder in der Toddlers School gegessen. Ich habe sie gefüttert, sie einfach auf meinem Schoß gehabt, viel und lang und nach 2 Wochen oder so aß sie alleine. Und lächelte mich an, wenn ich zur Tür reinkam. Mein kleiner Liebling, mein Mädchen. Die neuen Eltern hatten sie auf dem Arm, sie hat sie nie angesehen, zeigte absolut keine Regung im Gesicht. Typisch Susmeta. Trotzdem sah sie nicht glücklich aus. Und Shanti… Das Schlimmste, was hätte passieren können. Shanti ist 5 Jahre alt und wird mit ihrer Freundin Uma seit 2 Jahren von der Irin Janet gesponsort. Janet bezahlt alles, kommt täglich zu Bal Mandir um die beiden zu sehen und nimmt sie am Wochenende mit zu sich nach Hause. Sie und ihr Mann, die seit über 2 Jahren in Nepal leben, wollen Uma und Shanti adoptieren, können es aber nicht, weil man keine 2 Mädchen nach Großbritannien adoptieren kann. Somit bleiben sie vorerst hier und sehen die beidne so oft es geht. Shanti nennt Janet sogar Mama. Jetzt ist Shanti weg. Ohne Uma und nicht bei Janet. Wie kann man ein 5jähriges ihre Mutterfigur nehmen? Wie kann man einer Nahezu-Mutter ihr Kind nehmen? Die neuen Eltern haben sich die Kinder nicht einmal ausgesucht. Nach meinen Informationen hat ihnen Bal Mandir diese Kinder bereitgestellt. Sie werden noch einen Monat in Nepal bleiben, aber natürlich im Hotel oder sonstwo. Bal Mandir, ihre Mamus und Didis, ihre Freunde und Freundinnen werden die Kinder nie wiedersehen.

Bei Umanga, Anjaan und Susmeta ist es natürlich gut und richtig so, sie werden ein so viel besseres Leben haben, gesund sein können, Bildung genießen und und und. Aber Shanti? Sie hat nach Mama, nach Janet geschrien. Und Janet hat geweint. In diesem Moment tut mir kein Mensch auf der Welt so Leid wie sie. Shanti wird in ihrem neuen Leben Janet irgendwann vergessen oder verdrängen können, eine neue Mutterfigu finden und ihr Leben leben. Aber Janet? Soll sie Uma einfach adoptieren und dauernd an Shanti denken müssen? Sie tut mir so unglaublich Leid…

Für die 4 gehts ürbigens nach Italien. Vielleicht seh icH sie in 10 Jahren ja mal wieder.

Ich bin heute meine gesamte Tränenflüssigkeit und Rotze losgeworden. Gleich geht die WM los, als ob ich daraif Lust hätte. Aber wahrscheinlich eine ganz gute Abwechslung. Mal gucken, ob ich wirklich das ganze Spiel gucke oder doch lieber NintendoDS spiele xD

Advertisements

3 Kommentare zu „Und ja, es wird noch schlimmer.

  1. Ohje, ich komme grad vom babysitten und dann diese einträge 😦
    fühl dich geknufft und abgelenkt.

    Zum reinschlagen nur ein tipp. kartoffelsack mit sand befüllen und auf gehts. ersetzt nicht des papas bauch, tut aber auch gut…

    mail gibts morgen,
    ps: wir hatten heut die gleichen temperaturen wie du
    ich habe quasi bei jedem sonnenstrahlzwinkern an dich gedacht 🙂

  2. achje, is schon irgendwie doof… aber das leben geht weiter, auch wenn ich mittlerweile auch weinen könnte, wenn ich daran denke, dass mein fsj bald zu ende ist… fühl dich gedrückt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s