Freitag, 18.06.10, 13:55 – Die Kinder schlafen :)

Daher kann ich gerade ein wenig tippen. Bis gerade eben war noch Pierre hier, dem hab ich mal alles gezeigt.

Ich möchte nun ein wenig mehr über Bal Mandir, korrupte Organisation, Entwickungshilfe (oder -zusammenarbeit) und Freiwilligenrbeit aufklären.

Die aktuelle Situation hier sieht so aus:
Toiletten (für die Kinder und die normalen Hausmütter) existieren, funktionieren aber zu einem Großteil nicht und es liegen je 4-6kg Kot um die Toiletten und auf dem Gang herum. Selbst in den Bürotoiletten ist nicht immer Wasser oder auch nur ein mit Wasser gefüllter Eimer (was problematisch werden kann, falls jemand Durchfall hat und das nicht erst prüfen kann). Viele Ecken und Gänge stinken nach Urin, oft sind Urinpfützen auf dem Boden, gelgentlich sogar Kot.
Es gibt kein Trinkwasser, sondern nur Leitungswasser. Dieses Wasser wird zum Waschen der über hundert Windeln am Tag ge- und verbraucht, so dass schon oft kein Wasser mehr da war. Trotzdem sind einige Wasserhähne undicht und lassen sich nicht mehr richtig zudrehen.
Überall findet sich Mäusekot und dadurch natürlich auch viel Dreck.
Die Kinder bekommen Essen, zum Mittag jedoch oft nur 3 Scheiben Toastbrot oder eine Packung Kekse und sowieso Unmengen an Süßigkeiten.
Es gibt nach meiner Einschätzung ungefähr 13 Didis, die sich in der Zeit, wo die größeren Kinder in der Schule sind um 40 bis 50 Kinder kümmern müssen, Neugeborene bis 5-jährige. 3-4 Didis sind bei den ganz Kleinen (Neugeborene, Babys), ungefähr 15-20 an der Zahl. 3 Didis sind bei den ca. 12 Kleinkindern und den 3 Schwerstbehinderten. 2 Didis kümmern sich von 10 bis 15 Uhr um die 10-15 Kinder im Toddlersalter. Dann gibts es noch 3 Didis im Kindergarten (auch so 10-13 Kinder). Die müssen sich gleichzeitig um die Kinder kümmern, Essen kochen, Waschen (Handwäsche von Windeln!) und saubermachen.
Freiwillige gibt es zu Hauf, die haben allerdings nie eindeutige Aufgaben, sondern können machen was sie wollen. Sie sehen die schlimmen Zustände hier, wollen vieles verbessern und stecken Massen an Geld und Arbeitskraft in Projekte wie Renovieren, Bauen, Einkaufen usw.
Bal Mandir hat kein Geld für Schülbücher für die Kinder, obwohl man weiß, dass das neue Schuljahr im Mai anfängt.

P a r a l l e l   d a z u   w i r d   g e r a d e   e i n   B e a c h – V o l l e y b a l l f e l d   g e b a u t .

Das sind alles von mir persönlich belegte Information, da ich das alles hier ja ständig sehe. Nun zu den nicht bewiesenen Information, die ich nur von anderen Personen erhalten habe. Trotzdem halte ich die meisten meiner Quellen für vertrauenswürdig.

Die Menschen in der Chefetage sind Maoisten.
Einige Menschen in der Chefetage haben 3 Häuser in Kathmandu (erinnert mich an den Vorfall mit der Treberhilfe).
Bal Mandir hat schon oft Geld für Renovierungen bekommen, die Vorher-Nachher-Bilder unterscheiden sich allerdings höchstselten.
Die hier anwesenden Kinder sind nicht alles Waisenkinder, sondern teilweise aus Dörfern für wenig Geld gekauft, haben noch Eltern und werden durch Adoption „weiterverkauft“. (Deutschland und USA haben aufgrund dessen Adoptionen aus Nepal gestoppt!)
Mein Chef hat sich bei einem Saufabend laut darüber geäußert, wie er meine Projektmittel noch ausgeben könnte.

Da stellen sich doch einige Fragen:
Warum ist das Geld da, um ein Beachvolleyballfeld zu bauen?
Woher kommt dieses Geld?
Warum wird es nicht für Notwendiges, wie Essen, Sanitäre Einrichtungen und allgemeine Hygiene oder Schulbücher ausgegeben?
Wenn das Geld eindeutig für das Beachvolleyballfeld gespendet wurde oder einfach direkt gebaut wird, warum sagt man den SpenderInnen oder der Organisation nicht, dass andere Dinge viel dringender begraucht werden?
Warum Enticklungshilfe und Freiwilligenarbeit, wenn diese Leistungen von solchen Organisationen ausgenutzt werden?
Warum unterstützt mn mit diesen Geldern das Konzept solcher Orgnisationen? Diese setzten doch auf Freiwilligenarbeit und deren Gelder, um selber nichts leisten zu müssen.
Warum sperrt Deutchland Adoptionen aus Nepal, aber nicht seine Zahlungen an Organisationen, die diese Sperrung ausgelöst haben?
Warum gibt es da keine genaue Prüfung?

Advertisements

4 Kommentare zu „Freitag, 18.06.10, 13:55 – Die Kinder schlafen :)

  1. Hi, liebe Laura,

    Du sprichst mir aus der Seele!
    Ich hatte ja schon einmal über den Säuglingsraum im Bal-Mandir berichtet, einem Raum für den mehrere Organisationen Geld gegeben haben, der aber nur einmal verändert wurde.
    Auch sicher nichts neues für Dich: Korruption bei Adoptionen ist in Nepal völlig üblich und einfach nur zu kotzen!
    Da gibt es das Beispiel des „Childrens future Home“ in dem die österreichische Ärztin Olga Lasota tätig ist (Sie ist sicher positiv für die Kinder da). Vermittelt werden Kinder aus diesem Heim durch Ramesh Dhamala (merk Dir den Namen) einem korrupten Politiker, der überall seine Finger im Spiel hat. Der Kerl ist schleimig und fanatisch. Bei Adoptionen fließen Summen bis Euro 30.000 Das Childrens future Home soll jetzt nach Dhading verlagert werden, ein Bauprojekt für einige hundert tausend Euro, von denen ein großer Teil bestimmt in Ramesh Dhamalas Tasche fließt
    In der Vergangenheit wurden die Kinder in Deutschland durch die Eltern Kind Brücke vermittelt. Alles ein Filz! Insider behaupten, sogar die nepalesischen Konsulate in Deutschland wären immer bereit bei diesen Aktionen Geld in die eigene Tasche zu stecken. Leider kann man es nicht beweisen.

    Gib nicht auf! Ich lese Deine Berichte gerne.

    Günther

    1. DANKE! Ich kann gar nicht alles aufschreiben, was ich sagen möchte. es ist viel zu viel und ich weiß gar nicht, wie ich das strukturieren soll. es wird noch mehr folgen, ich hab ein paar interessante Artikel gelesen. in einem davon kommt auch die besagte frau lasota vor und sogar fotos aus dem säuglingsraum, den ich sehr gut wiedererkenne. und der artikel ist von 2002. wie gesagt, da kommt noch mehr.

      ich überlege auch mal einen artikel auf englisch (für zeitungen hier) zu schreiben und möglicherweise eine stickeraktion in kathmandu zu machen.

      Woher kennst du eigentlich Bal Mandir so genau?

  2. hallol laura

    ich bin durch zufall auf deine seite gestossen und finde deinen bericht sehr spannend, da ich selber aus dem heim in kathmandu adoptiert wurde.
    wenn ich dann lese dass viele kinder eig nicht sein sollten bringt mich das sehr zum nachdenken.
    ich finde es toll wie du dich fuer diese kinder einsetzt und hoffe dass du da was bewegen kannst

    1. Dankeschön für deinen Kommentar!

      Ich würd mich gern mal mehr mit dir unterhalten, du bist ja eine höchstinteressante Quelle. Bzw. deine Eltern =) Ich adde dich mal auf Facebook, ob dir das recht ist, werd ich ja sehen.

      Lg, Laura

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s