Update aus dem Flieger (natürlich hochgeladen in Köln)

Wow. Es ist 21:28 Uhr und ich befinde mich gerade im Flugzeug nach Köln/Bonn. Meine Maschine ist mit anderthalb Stunden Verspätung losgeflogen, mit aber bei einem Aufenthalt von 2 Stunden in Köln nichts ausmachen sollte.
Im Endeffekt steckt aber wie immer in allem Schlechten auch etwas Gutes, den ich hatte meinen bisher allerallerschönsten Abflug. Und ich bin nun doch schon einiges geflogen.

Mitten im Sonnenuntergang, von Tegel über den Wedding bis nach Hellersdorf. Ich konnte den Plötzensee, die Beuth, den Leopold-Platz, auch mein Haus (und unser Dach) und schlussendlich sogar das WEP-Büro sehen. Dazu war Berlin rosanes Licht getaucht, einige Laternen waren schon an und ich bilde mit ein, dass mir der Fernsehturm ganz leicht zugewinkt/zugewunken (?) hat.

Und es ging so famos weiter: der Himmel und die Wolken, die ich gesehen habe, in ihren Strukturen, Formen, Bewegungen und Farben sind nicht zu beschreiben. Von dunkelgrau über weiß, blau, gelb und orange bis magentarot und pink. Hätte ich mal damals bei der Löwenzahn-CDRom besser aufgepasst, da hat mir Peter lustig so viel über Wolken erzählt!

Ein paar Turbulenzen gab es auch, aber das muss bei so vielen verschiedenen Wolken (inkl. Regen- und Gewitterexemplaren) ja auch sein.

Damit tschüss, ich hoffe, das ich meinen Anschlussflug noch schaffe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s