Göteborg: Und wie immer hat doch alles irgendwie geklappt

Bis ca. 24 Stunden bevor ich in Göteborg ankommen wollte, hatte ich immer noch keine Schlafmöglichkeit gefunden. Ich erwartete also fast, wieder in der Hängematte, diesmal aber im Park schlafen zu müssen. Und am meisten stört mich an diesem Gedanken ja, dass ich schlafend nicht auf mein Gepäck aufpassen kann.

Am Morgen,  bevor meine Mitfahrgelegenheit losfuhr, meldete sich dann aber doch noch ein Couchsurfer bei mir, der mich aufnehmen wollte. Daher musste ich dann nur 4 Stunden zwischen Ankunft in der Stadt und seinem Arbeitsschluss überbrücken, was ich mit Couchsurfing-Anfragen für Stockholm und umherradeln auch gut geschafft habe. Göteborg hat nämlich ein innerstädtisches Fahrradverleihnetz, bei dem man kostenlos fahren kann, solang man das Rad nicht länger als 30 Minuten nutzt. Daher fährt man einfach eine gewisse Zeit und tauscht es dann an einer Station gegen das nächste Rad, mit dem man dann wieder bis zu 30 Minuten fahren darf.

Von meinem Gastgeber habe ich dann Matratze, Kissen und Decke bekommen, wir waren noch etwas essen und er hat mir sogar seinen  Wohnungsschlüssel und sein Fahrrad überlassen, da ich dann doch gleich zwei Nächte bei ihm blieb.

Göteborg ist eine schöne Stadt, auch wenn mich nach Kopenhagen, glaube ich, nichts mehr noch mehr begeistern wird. Die Radwege waren sehr verwirrend, denn meistens verliefen sie nur auf einer Straßenseite, dann auch auf dem Bürgersteig, und man durfte in beide Richtungen fahren.

Ich war im Stadtmuseum (sehr empfehlenswert), habe mich mit einer schwedischen Freundin getroffen und interessanten Fisch gegessen (mittelmäßig empfehlenswert) und war auf den Schären. Die Schären sind sehr kleine Inseln südlich von Göteborg, auf die man nur per Fähre kommt. Selbstverständlich war ich mit dem Rad da, hin und zurück waren es vielleicht 24 km.
Heute bin ich schon weiter nach Karlstad getrampt, habe mir vorher aber noch den ausgestopften Wal im Naturkundemuseum angeguckt. Wer auf Massen von ausgestopften Tieren steht, sollte da dringend mal hin…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s