Angekommen!

Da bin ich nun nach 36 Stunden in Boquete. Die Reise hierhin war lang, hat aber super geklappt.

Nach drei Stunden Schlaf dank einer kleinen Party bei meinem besten Freund, hat dieser mich morgens zum Flughafen gefahren. Erst flog ich nach Madrid (der Flughafen ist schön und hat Spielplätze!) und erst von dort aus nach Panama. Ich empfinde Panama ja als sehr angenehm. Hier zu reisen funktioniert ohne Probleme. Auch wenn man für die Linienbusse eigentlich so eine Karte, die man aufladen kann, haben muss, hat mich trotzdem ein netter Mensch auf seiner Karte mitgenommen. Diese Website zeigt einem den Weg vom Flughafen zu den Linienbussen, denn diese sind, damit der gemeine Touri doch bitte ein Taxi nimmt, nicht so einfach zu finden. Auch wenn ich einen der Busse, die für die Strecke ewig brauchen, genommen habe, habe ich es bis zur Albrook Mall geschafft. Der ganze Fernverkehr in Panama funktioniert über ein Bussystem und von dieser Mall fahren alle Busse ab. Ich wurde schon vorgewarnt, dass am 23.12. der krasseste Tag sein sollte, da da alle von Panama City nach Hause wollen. Ganz besonders in die Richtung, in die ich auch wollte. Und so kam es auch, drei ca. 50 m lange Schlangen an drei Verkaufsstellen für Busse in meine Richtung. Aber ich bin schwer begeistert: man steht hier einfach in der Reihe, ganz ruhig und alle können dran. Dank meines Spanischkurses in der Tú-También-Sprachschule konnte ich ohne Probleme meine Busfahrkarte und auch später noch ein Subway-Sandwich kaufen. Yay!
Der Nachtbus nach David nahm mich also mit, schlafen konnte ich jedoch kaum. In David habe ich mich keine Minute aufgehalten, da ich sofort den Bus nach Boquete erwischt habe. Die fahren nämlich immer dann los, wenn sie voll sind. Und ich war die letzte, die zustieg.

image

Jetzt bin ich da. Es ist warm, nieselt manchmal ein bisschen. Das Örtchen hat mir Oli schon gezeigt, alles sehr süß hier. Wir hatten zum Frühstück Pancakes, zum Mittag gab es einen Donut und ein sehr leckeres Fischgericht.

2 Kommentare zu „Angekommen!

  1. Es nieselt manchmal ein bisschen… Ha! Kaum bist Du weg aus Berlin, hält hier der Winter Einzug. Da ist es gleich noch reizvoller, in Deinem Blog zu schmökern. Also gern mehr davon!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s