Tartu: Spontan und spaßig!

In Tartu habe ich bei einem 19-jährigen Mädel in der Wohnung ihrer Eltern gewohnt, die seit 15 Jahren nicht mehr verändert wurde und dementsprechend historischen Wert hat ;). Ich habe für sie gekocht und abends haben wir uns erst mit noch einer Amerikanerin und einer Britin in einem Café getroffen und sind danach mit noch einer Finnin auf eine Party mit Livemusik gegangen.
Am Tag darauf gab es eine persönliche Stadtführung von einem Menschen aus Tartu, den ich noch aus Island kannte und abends ging es auf ein kleines Fest zur Feier der baltischen Menschenkette nach Viljandi. Sooo viel! Es war toll!

Advertisements