Um Bifröst herum: Spaziergang 5 – auf den großen Grábrók

An einem Nachmittag machten wir uns – ich in diesem Fall das erste mal – auf den Grábrók hinauf. Den kleinen hatte ich ja schon einmal „erklommen“, aber auf dem großen war ich noch nicht. Das Vulkansystem hier ist immer noch aktiv, so dass wir hoffen, vielleicht noch diesem Winter Dampf aus dem großen Krater aufsteigen sehen zu können.

Der große Grábrók ist mit Stufen aufgestattet, so dass man einfacher auf ihn herauf kommt. Auf unserem Rückweg, auf der anderen Seite als wir gekommen waren, kamen uns sogar Tourist_innen entgegen! So viele Menschen auf einmal! Das ist man hier ja gar nicht mehr gewohnt. Mehr als 30 Menschen begegne ich am Tag selten.

Advertisements

erster Schnee am 9. Oktober

Ich lag noch im Bett, als ich durch Facebook und Fotos von Freunden in Reykjavik feststellte, dass es dort geschneit hatte. Bifröst ist jetzt ja nun nicht so weit weg und als mein Hirn anfing zu arbeiten, kam ich auch auf die Idee aus meinem Fenster zu gucken. Und da war er: Schnee!

Also sofort für einen Spaziergang fertiggemacht und danach noch einen Schneemann gebaut. <– einmal klicken, leider zeigt der Blog GIFs nicht so gut an…

Um Bifröst herum: Wanderung 1

Es klopfte morgens an der Tür und es wurde gefragt, ob denn Leute Lust auf einen Spaziergang hätten. Au ja! Und klugerweise zog ich auch meine Wanderschuhe an, denn auf einmal waren wir nämlich insgesamt 4 Stunde unterwegs, wollten zu Wasserfällen, die wir nie erreicht haben, haben Flüsse überquert, haben Spaß mit Elektrozäunen gehabt, sind durch sumpfiges Gebiet gewatschelt und Hänge heraufgeklettert.