Der Garten Skrúður

Nur 10 Minuten von unserem Lern- und Schlafhäusern entfernt ist der Garten Skrúður gelegen.

Bereits 1909 wurde dieser Gemüse- und Ziergarten vom Pfarrer Sigtryggur Guðlaugsson angelegt, der vier Jahre zuvor nach Núpur kam. Er ist war und ist zu einem großen Teil als Lehrangebot für die damaligen Schüler_innen und heutigen Touristen Núpurs gedacht. Der Garten diente einerseits der Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen im Gartenbau, besonders bezüglich der Anbaumöglichkeiten im isländischen Klima, und sollte andererseits die Schüler_innen an gesunde Ernährung mit Gemüse und Kräutern gewöhnen, da diese für gewöhlich nicht auf dem Speiseplan der Bewohner Núpurs standen.

Der Garten ist eine Idylle inmitten der eher kargen Landschaft der Westfjorde. Man ist gar verwirrt von den Geräuschen, weil man das Hummel- und Binensummen zuerst gar nicht einordnen kann.

Der Garten hat erst gerade erst den Carlo Scarpa Preis 2013 gewonnen. Hier dazu mehr, insbesondere einige schöne historische Bilder.